Änderungen der Corona-Regeln: Zutritt zu den Spielen für Fans ab sofort nach 2G+ Regel

Seit Mitte dieser Woche sind die neuen Corona-Regeln in Baden-Württemberg in Kraft, die auch erhebliche Auswirkungen auf die Durchführung der Heimspiele der TTF Liebherr Ochsenhausen haben.

So gilt ab sofort für alle aktiv Beteiligten wie Spieler und Mitarbeiter die 2G-Regelung. Für alle anderen Personen, also für die Zuschauer inklusive VIPs, Presse etc. die 2G+ Regelung – also 2G zuzüglich eines zertifizierten Schnelltests. Es muss folglich kein PCR-Test sein, ein Schnelltest reicht aus. Dieser darf maximal 24 Stunden alt sein. Bisher hatte für alle in der Halle die 3G-Regelung gegolten.

Im Fall der TTF bleibt die maximale Zuschauerzahl mit knapp unter 200, die genaue Anzahl hängt von der Art der Ticketbuchungen ab, unverändert bestehen, da der Verein von vornherein sehr darauf geachtet hatte, nicht zu viele Zuschauer in die Halle zu lassen.

Was das Topspiel der Tischtennis Bundesliga am 12. Dezember gegen Borussia Düsseldorf betrifft, verfährt der Verein so, dass Personen, die die neuen Regelungen nicht erfüllen können, das Recht eingeräumt wird, ihre Tickets kostenfrei zu stornieren.

Ausführliche Erläuterungen zur Situation und den neuesten Vorschriften in Baden-Württemberg