Auswärts beim Vizemeister: Heftiges Pokallos für die TTF – Ligaauftakt in Bad Königshofen

Die TTBL Sport GmbH hat die Auslosung für das diesjährige Pokal-Achtelfinale bekannt gegeben. Wer auf einen „leichten“ Gegner für die TTF Liebherr Ochsenhausen gehofft hatte, wurde enttäuscht. Andererseits haben die Oberschwaben ja fast schon traditionell „Hammerlose“ zum Pokalauftakt, sodass man nicht wirklich mit einem lockeren Warmspielen gerechnet hat. Gegner ist Vizemeister 1. FC Saarbrücken TT mit seinen Topspielern Patrick Franziska, Shang Kun und Darko Jorgic – und man schlägt am 10. Oktober (15 Uhr) in fremder Halle auf.

Gegen die Saarländer hat man etwas gutzumachen: Zwar wurde das Auftaktmatch der letzten Saison in heimischer Halle gewonnen, doch dann folgten drei Niederlagen, zuletzt zweimal 2:3 in den Play-off-Halbfinals, jeweils mit reichlich Pech. Allerdings ist nun Hugo Calderano nicht mehr dabei und man muss sehen, wie sich das neue Team gegen einen solchen Topgegner zurechtfindet. Bange machen gilt aber nicht, die TTF-Asse werden alles versuchen, das Viertelfinale zu erreichen – schließlich will man erneut in das Liebherr Pokal-Finale in Neu-Ulm einziehen.

„Saarbrücken ist natürlich ein „hartes“ und undankbares Los im Achtelfinale“, kommentiert TTF-Präsident Kristijan Pejinovic den zugelosten hochkarätigen Auftaktgegner. „Natürlich ist nichts unmöglich – besonders in unserem Sport. Wer uns kennt, der weiß, dass wir uns gerne so schwierigen Herausforderungen stellen. Es bringt nichts zu jammern – wir müssen uns auf beste Weise vorbereiten und versuchen, unsere beste Performance an diesem Tag abzurufen.“

Das Achtelfinale in der Übersicht

Sonntag, 10. Oktober 2021, 15 Uhr
TTC Neu-Ulm – Borussia Düsseldorf
1. FC Saarbrücken TT – TTF Liebherr Ochsenhausen
Sieger Vorrunden-Gruppe 4 – TTC OE Bad Homburg
Sieger Vorrunden-Gruppe 1 – ASV Grünwettersbach
Sieger Vorrunden-Gruppe 2 – SV Werder Bremen
Post SV Mühlhausen – TSV Bad Königshofen
Sieger Vorrunden-Gruppe 3 – TTC Schwalbe Bergneustadt
TTC Zugbrücke Grenzau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Schwere Auftaktgegner auch in der Liga

Außerdem hat die TTBL den Spielplan für die neue Saison veröffentlicht. Simon Gauzy und Kollegen starten am Sonntag, den 22. August, um 15 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Unterfranken beim ambitionierten TSV Bad Königshofen. Am Freitag, den 27.08. (19 Uhr), also nur fünf Tage später, erhalten die TTF die Chance, gegen den 1. FC Saarbrücken zu „üben“. Die Saarländer stellen sich dann nämlich in der Dr.-Hans-Liebherr-Halle zum Punktspiel vor – insgesamt ein heftiger Saisonauftakt, der aber auch den kleinen Vorteil mit sich bringt, dass man gleich zu Beginn auf höchstem Niveau spielen muss und spätestens danach richtig angekommen ist in der Saison 2021/22.

Am 3. Spieltag (31.08.) hat man mit dem TTC Zugbrücke Grenzau auswärts erstmals einen – zumindest auf dem Papier – etwas leichteren Gegner vor der Brust, doch auch im Westerwald wird man Vollgas geben müssen, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Vorrunde endet am Mittwoch, den 22. Dezember, mit dem Auswärtsspiel beim heimstarken Post SV Mühlhausen. Die Spiele der Rückrunde wurden noch nicht terminiert, die TTBL muss diesbezüglich noch auf die Daten der internationalen WTT-Turniere warten.