TTBL terminiert erste vier Spieltage: TTF starten am 28. August mit Heimspiel gegen Fulda-Maberzell

Die Vorfreude ist groß und die Spannung wächst mit jedem Tag: Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) kehrt Ende August, also in einem Monat, aus der Sommerpause zurück. Der Startschuss für die Saison 2022/23 fällt nur eine Woche nach den Europameisterschaften in München mit dem 1. Spieltag am 28. und 29. August. Die TTBL hat am Freitag die ersten vier Spieltage terminiert.

TTF starten mit zwei Heimspielen und brisantem Auftakt-Duell

Am Sonntagnachmittag, den 28. August, steigt um 16 Uhr die erstmals mit sechs Spielern in die Saison gehende Mannschaft der TTF Liebherr Ochsenhausen in den Ring. In der heimischen Dr.-Hans-Liebherr-Halle empfängt man den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Ein besonders brisantes Duell, waren es doch die Osthessen, die den TTF in der Saison 2021/22 den vierten und letzten Relegationsplatz nur aufgrund des besseren Spielverhältnisses hauchdünn weggeschnappt hatten.

Auch am 2. Spieltag schlagen die Schützlinge von Trainer Fu Yong vor heimischer Kulisse auf. Gegner ist am Montag, den 05.09. um 19.00 Uhr der TSV Bad Königshofen. Auch das ist eine sehr attraktive Partie, haben sich die Unterfranken doch mit dem Japaner Yukiya Uda (Weltrangliste Platz 22) verstärkt, der gemeinsam mit dem Neu-Ochsenhauser Shunsuke Togami souverän die Doppel-Weltrangliste anführt.

Am 3. Spieltag müssen die Oberschwaben erstmals auswärts an den Tisch. Beim Tabellensechsten der Vorsaison TTC Schwalbe Bergneustadt, bei dem der Ägypter Omar Assar (Weltrangliste Platz 21) angeheuert hat, dürfte es nicht leicht werden, die Punkte mitzunehmen (Sonntag, 11.09., 13 Uhr).

Am 4. Spieltag wird es – zumindest auf dem Papier – etwas leichter, wenn Liganeuling 1. FSV Mainz 05 in Ochsenhausen gastiert. Doch auch diese Partie am Sonntag, den 18.09., muss erst einmal gewonnen werden, zumal die Rheinhessen, bei denen unter anderem der Ex-Ochsenhauser Yuto Muramatsu spielt, gewiss mit der Euphorie des Aufsteigers anreisen werden.

Warten auf die ITTF: Terminierung der Spieltage 5 bis 11 noch offen

Aufgrund des derzeit noch nicht feststehenden Spielkalenders des Weltverbandes für Herbst und Winter hat sich die TTBL entschieden, zunächst nur die ersten vier Spieltage zu terminieren. Die Ansetzung der weiteren Partien erfolgt, sobald die ITTF die Termine der zahlreichen anstehenden WTT-Turniere offiziell gemacht hat.

Der 5. Spieltag sowie alle weiteren Spieltage der Vorrunde sind folglich noch nicht terminiert. Die komplette Vorrunde wird auf jeden Fall im Jahr 2022 ausgetragen, ebenso das Achtel- und Viertelfinale im Pokalwettbewerb. Sobald wir die genauen Termine kennen, informieren wir Sie.

Der Gegner im DTTB-Pokal wurde zwischenzeitlich ermittelt. Zu Gast in Ochsenhausen dürfen wir den TSV Bad Königshofen begrüßen.

Fest steht jedenfalls, dass es für die TTF beim fünften Auftritt der Saison sehr schwer werden dürfte, da man zu Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf muss.

Alle Partien live im Internet, Spieltage auseinandergezogen

Auch in der neuen Saison werden alle Partien der TTBL online im Livestream übertragen. Erstmals werden die Begegnungen auf den Kanälen von Spontent auf dem Streamingportal Twitch zu sehen sein. Dass die Spieltage etwas „zerstückelt“ sind, ist der Absicht geschuldet, den Fans im Livestream an möglichst vielen verschiedenen Tagen Live-Tischtennis bieten zu können. Das ist also nicht zufällig zustande gekommen und entspricht der neuen Strategie der TTBL und ihres neuen Medienpartners. Für die Fans der TTF bedeutet dies aber auch, sich im Vorfeld stets genau informieren zu müssen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit die jeweiligen Bundesligapartien ausgetragen werden.

„Interessantes, aber auch forderndes Auftaktprogramm“

„Ein interessantes, aber auch forderndes Auftaktprogramm“, kommentiert TTF-Teammanager Manuel Pfender die Ansetzungen. „Wir freuen uns, dass wir die Saison zu Hause eröffnen und unsere Fans mit dem attraktiven Heimspiel gegen Fulda-Maberzell begrüßen können.“